Tone Bechter - Kameramann - Drehbuchautor - Dokumentarfilmer

"Sie dachten anders" Widerstand und Fahnenflucht

Der 10. Film von Tone Bechter beschäftigt sich mit dem Widerstand und deren Kämpfern gegen ein diktatorisches Regime, beginnend in der Dollfuß-Ära im Jahre 1933 bis zum Ende des Hitler-Regimes 1945.


In der Spieldokumentation sprechen Zeitzeugen aus dem Großen Walsertal über ihre schwere Vergangenheit als Deserteure und Widerstandskämpfer. Die Situation, eines 14-jähriges Kindes, das verhaftet wurde und einer schwangeren Frau, die ins Gefängnis gebracht wird, lässt tief in die Lebensumstände der damaligen Zeit blicken. Einen Schwerpunkt bildet dabei die Geschichte der Familie Burtscher aus Sonntag, die in Sippenhaft kam. Gerade im Großen Walsertal, in dieser bäuerlichen und harten Region, gab es eine große Zahl an Deserteuren. Die Erzählung geht aber auch über Vorarlberg hinaus und beleuchtet die damalige Situation der" Andersdenkenden". Der Film wurde zum Teil an Originalschauplätzen gedreht. Mit eindrücklichen Bildern werden die Umstände und Begebenheiten der Deserteure erklärt und die Entstehung des Widerstandes gezeigt.

"Mein Film erzählt eine traurige Geschichte aus unserer Vergangenheit, die sich nicht mehr wiederholen und nicht vergessen werden darf. Gerade deshalb muss darüber gesprochen werden." Tone Bechter

"Neue am Sonntag" Bericht vom 04.12.2012 hier (Seite1)
hier (Seite2) downloaden.

Präsentation des neuen Flims

"Sie dachten anders"

Widerstand und Fahnenfluch

Premiere 28.11.2012 um 20 Uhr im Ramschwagsaal Nenzing
Donnerstag 24.01.2013 um 20 Uhr in der Remise Bludenz
Donnerstag 21.02.2013 um 20 Uhr in St. Gerold im Walsertal
Mittwoch 27.02.2013 um 20 Uhr im Metro Kino in Bregenz war gleich ausverkauft, mussten noch zwei Vorstellungen eingeschoben werde.

Mittwoch 03.04.2013 um 20 Uhr 30 im Spielboden Dornbirn
Donnerstag 11.04.2013 um 20 Uhr 30 im Spielboden
Dornbirn Montag 06.05.2013 um 20 Uhr 15 im Theater am Saumarkt - mit anschließender Diskussion

Kino Lustenau
Mo 24.6.2013 um 20 Uhr im Lustenauer Kino.

17.11.2013, 20.00 Uhr im Jöslar Andelsbuch